Service-Hotline

Am 20. April 2018 wird es dunkel auf La Palma: Im Rahmen des Astrofestes, einer jährlichen Veranstaltung zum Thema Sternenkunde, schaltet die Insel von 22:00 bis 23:00 Uhr alle öffentlichen Lichtquellen aus. Ziel ist es, gemeinsam einen dunklen Sternenhimmel ohne Lichtverschmutzung zu erleben. Passend dazu finden in 14 Gemeinden verschiedene Veranstaltungen statt, darunter zum Beispiel Sternebeobachtung mit Teleskopen in Santa Cruz. Zudem werden Vorträge zum Sonnensystem und Erzählungen unter dem funkelnden Firmament in Los Llanos de Adriane oder eine nächtliche Bootstour mit der Fancy II von Tazacorte aus angeboten. In Tijarafe kosten Besucher verschiedene lokale Weine in der Finsternis und erhalten in El Paso und Villa de Mazo eine Einführung in die Nachtfotografie. In Fuencaliente erfahren sie in lockerer Runde Interessantes über Archäoastronomie – archäologische Ausgrabungen und Monumente und wie diese mit Sternenbildern in Zusammenhang stehen. Begleitet werden die einzelnen Veranstaltungen von Konzerten unterschiedlicher Musikrichtungen wie Jazz oder spanischer Volksmusik. Das Astrofest findet noch bis zum 26. Mai 2018 mit verschiedenen Veranstaltungen auf La Palma statt, zum Beispiel das Nachtrennen „Space Runners“ im Rahmen des Ultramarathons Transvulcania am 12. Mai 2018 oder das „Sternenkino“ vom 18. bis zum 26. Mai 2018.

Um die Natur zu schützen und gleichzeitig einen reibungslosen Arbeitsablauf der auf La Palma ansässigen Astronomen sicherzustellen, ist La Palma bei der Reduzierung der Lichtverschmutzung besonders aktiv und wurde deshalb von der UNESCO als Starlight Reserve ausgezeichnet. Die Sterne haben für die Insel solch eine große Bedeutung, dass sie sogar per Gesetz geschützt sind: Zu viel Licht bei Nacht ist verboten. Die geringe Lichtverschmutzung, wenige Wolken und eine nahezu reine Atmosphäre schaffen das ganze Jahr über beste Voraussetzungen zum Sternegucken. Daher findet sich auf dem höchsten Punkt der Insel, dem Roque de los Muchachos, auch das wichtigste Observatorium Europas. Es gehört zu den am besten ausgestatteten der Welt und hat in der Forschung einen großen Stellenwert. Interessierte können Führungen im Observatorium unter www.starsislandlapalma.es/de buchen.