Service-Hotline

An Bord des Kreuzers „Pacific Dawn“ ist die Schweinegrippe ausgebrochen. Anstatt wie geplant durch die Südsee zu segeln, stehen die 2.000 Passagiere nun unter Quarantäne. Die Reederei P&O bestätigt, dass bei fünf Reisenden der Verdacht auf Schweinegrippe bestehe und somit die anderen Passagiere anstecken könnte. Drei Besatzungsmitglieder der „Pacific Dawn“ sind tatsächlich an der Schweinegrippe erkrankt. Am Sonntag soll das Kreutzfahrtschiff in Brisbane im Staat Queensland anlegen. Dort werden zunächst ungefähr 150 Passagiere aus Queensland von Bord gehen dürfen. Sieben Tage müssen diese im Hause bleiben. Die restlichen Reisegäste sollen nach dem Willen der Gesundheitsbehörde auf dem Schiff bleiben, bis jeglicher Verdacht ausgeschlossen ist. Dieser Ausbruch ist nicht der erste an Bord der „Pacific Dawn“. Auf der letzten Fahrt erkrankten 24 Menschen an der Schweinegrippe.