Service-Hotline

Österreich

Typisches Bergdorf in Tirol

Ein typisches Bergdorf in Österreich. Bild: Tirol Werbung

Klein, aber fein, dieser Leitsatz könnte für unser Nachbarland Österreich gelten. Auf 83.871 Quadratkilometer bringt es die Alpenrepublik insgesamt, 60 Prozent davon sind Gebirgslandschaft. Wer aber bei Österreich nur an wandern und Ski fahren denkt, verkennt das Potenzial des Landes. Sicherlich kommen alljährlich Millionen von – vor allen deutschen Gästen – in die Republik, um hier auf zahlreichen Wanderrouten die einzigartige Natur des Hochgebirges zu erkunden und auf gut präparierten Pisten ihrem Wintersport nachzugehen. Doch Österreich ist als Stammland der kaiserlichen Habsburgermonarchie auch reich an kulturellen und historischen Schätzen und bietet dank seiner vielen Seen Möglichkeiten für einen entspannten Badeurlaub.

Österreich besteht aus neun Bundesländern und seine Hauptstadt Wien (1,7 Mio. Einwohner) ist allein schon eine Reise wert. Die kaiserliche Residenzstadt steht für Walzer, Kaffeehauskultur, Opernball und Sachertorte. Mit dem Fiaker, der typischen, offenen Pferdekutsche geht es vorbei an Hofburg, Stephansdom, Vergnügungsviertel Prater und den farbenfrohen Bauten Hundertwassers und schnell wird klar, dass Wien gelingt, was andernorts oft scheitert: hier gehen Tradition und Moderne tatsächlich Hand in Hand. Elegant und beschwingt aber auch weltoffen und herzlich ist Atmosphäre in der Donaumetropole, deren Bewohnern man schließlich nicht umsonst den berühmten „Wiener Charme“ nachsagt.

Erst südlich der Donau beginnen die Alpen ihre Gipfel gen Himmel zu strecken und so kommt es, dass weite Teile Nieder-, Oberösterreichs und des Burgenlandes aus bewaldeten Bergen und sogar Hügel- und Flachland bestehen. Die urwaldartigen Auen längsseits der Donau laden zum Rad wandern ein, doch auch Personenschiffe verkehren auf den weiten Schlingen des Stroms zwischen dem bayerischen Passau und Linz und weiter bis nach Wien vorbei an  ansehnlichen Schlössern, einsamen Stiften und malerischen Dörfern. Das Burgenland im Nordosten ist Österreichs Weinregion. Neben den edelsten Tropfen des Landes findet man hier viele Thermen und die außergewöhnliche Fauna und Flora rund um den Neusiedler See, Europas einzigem Steppensee. Obwohl das Gewässer fast vollkommen von einem Schilfgürtel umschlossen ist, gibt es am Ostufer Badestrände und Sonnenhungrige so wie Segler und Surfer genießen das schon südländische Klima mit über 300 Sonnentagen im Jahr.

Salzburg Panorama

Salzburg, eine der schönsten Städte Österreichs. Bild: Salzburger Land

Eine Top-Destination für Aktivurlauber ist Oberösterreich mit dem Alpenvorland. Wandern, Mountainbiken und Reiten gehören zu den Klassikern aber auch Wassersport (einschl. tauchen) ist an den zahlreichen Seen möglich. Darüber hinaus hat sich Oberösterreich mit 27 Plätzen zu einem erstklassigen Standort des alpinen Golfsports entwickelt. Östlich davon liegt das Salzburger Land. Als ein „Stück vom Paradies“ bezeichnete der Schriftsteller Carl Zuckermayer einst seine Wahlheimat. Seine Haupt- und Mozartstadt Salzburg bildet den Auftakt für eine landschaftliche Komposition aus Bergen, Seen (Traunsee, Wolfgangssee), Flüssen und Wäldern, die von schmucken Dörfern und wohlhabenden Städten durchsetzt ist.

Über 800 Zweitausender bilden das imposante Bild der nördlichen Steiermark und mehr als 3500 Almen bieten hungrigen Wanderern auf ihren Touren Rast. Hinter der regionalen Hauptstadt Graz mit ihrer mittelalterlichen Altstadt hingegen bietet sich ein vollkommen anderes Bild: in den Niederungen gedeihen Äpfel und Wein und entlang der Schlösserstraße warten Schlösser, Burgen und Stifte darauf, vom Besucher entdeckt zu werden. Das Nachbarland Kärnten ist die südlichste Region des Landes. Innerhalb seiner Grenzen liegen viele bekannte Urlaubsdestinationen wie der Wörthersee, der Weißensee und der Millstätter See. Berühmte Städte der Christianisierung, wie der Wallfahrtsort Maria Saal und Gurk mit seinem romanischen Dom, die Herzogs- und Blumenstadt St. Veit mit ihrer historischen Altstadt sowie die „Perle vom Wörthersee“ Klagenfurt stellen lohnende Ausflugsziele dar.

Skigebiet Diedamskopf in Voralberg. Bild: Bergbahnen Diedamskopf.

Skigebiet Diedamskopf in Voralberg. Bild: Bergbahnen Diedamskopf.

Ein „Klassiker“ des Österreichtourismus ist das Bundesland Tirol. Hier finden sich die größten und beliebtesten Wintersportorte des Landes. Seefeld, Kitzbühl, Kufstein und Mayerhofen sind Skizentren internationalem Rufs. Aber auch in den Sommermonaten gibt es viel zu erleben. Die Landeshauptstadt Innsbruck ist eine typische Hochgebirgsstadt mit engen, mittelalterlichen Gassen und die intakte Natur des Bundeslandes bietet Perlen, wie die Krimmler Wasserfälle im Zillertal, deren moosbewachsene Steine in den Reflektionen des Sprühwassers wie Gold funkeln. Ein alpines Wanderparadies schließlich ist Voarlberg, Österreichs westlichstes Bundesland. Wunderschöne Täler, wie das Große Walsertal und das Kleine Walsertal oder das Tannheimer Tal ocken mit vielen attraktiven Wanderwegen rund um die schönsten Berglandschaften Österreichs.

Städte und Urlaubsregionen in Österreich
Wien | Tirol

Urlaub in Österreich

Sie möchten gerne Ihren Urlaub in Österreich verbringen? Über unsere Direktlinks mit aktuellen Reiseangeboten nach Österreich, können Sie sich besonders schnell passende Angebote von allen namhaften Reiseveranstaltern anzeigen lassen. Tipp: Besonders viele Angebote finden Sie unter den Reiterpunkten Ferienhäuser und Eigenanreise!