Service-Hotline

Flughafen Dresden

Flughafen Dresden Vorfeld bei Nacht

Im Jahr 2015 wurden über 1,7 Millionen Passagiere abgefertigt. Bilder (2): Flughafen Dresden GmbH/Weimer

Der neun Kilometer nördlich der Landeshauptstadt Sachsen gelegene Flughafen Dresden weist mit über 1,7 Millionen Passagieren im Jahr 2015 bei einer Kapazität von 3,5 Millionen Gästen nach dem Flughafen Leipzig/Halle das zweithöchste Fluggastaufkommen der neuen Bundesländer auf. Der Flughafen Dresden entwickelte sich aus der Dresdener Luftkriegsschule Sachsen/Schlesien und dem Fliegerhorst 38/ III Dresden-Klotzsche, bis er 1935 in Betrieb genommen wurde. Zwischen 1955 und 1961 entstand in Dresden das Zentrum des DDR-Flugzeugbaus. Seither erfuhr der Airport, wie beinahe jeder andere deutsche Flughafen, bedingt durch geänderte wirtschaftliche, gesellschaftliche und technische Anforderungen immer weitere Ausbau- und Erweiterungsmaßnahmen, wie z. B. ein neues Terminal.
Im Flughafenterminal befinden sich sowohl der Ankunfts- als auch der Abflugsbereich sowie alle Serviceeinrichtungen nahe beieinander. Um sich die Wartezeit bis zum Abflug zu verkürzen, können die Fluggäste in den Airport-Arkaden verschiedene Geschäfte, Cafés oder Restaurants besuchen oder sich in einer der Ruhezonen ausruhen.

Streckennetz
Der Flughafen Dresden nimmt in den neuen Bundesländern die führende Position im Bereich des Linienverkehrs ein. Der Linienflugverkehr fokussiert sich vor allem auf innerdeutsche Verbindungen, wobei besonders die Strecke nach München bis zu fünfmal täglich bedient wird (Sommerflugplan 2017), im europäischen Ausland stehen beispielsweise Amsterdam, Moskau, Basel und Zürich auf dem Flugplan. Daneben gibt es auch verschiedene Charterflüge zu zahlreichen beliebten Urlaubsorten in Europa und Nordafrika (vor allem auf die spanischen Inseln und nach Griechenland).

Impression vom Vorfeld des Flughafens Dresden

Seit seiner Gründung 1935 wurde der Airport stetig erweitert. Bild: Flughafen Dresden GmbH/Weimer

Verkehrsanbindung und Parken
Sowohl mit dem PKW als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Flughafen Dresden gut zu erreichen. Der Airport verfügt an den Autobahnen 4 und 13 über eine eigene Abfahrt „Dresden Flughafen“ und ist auch über die Bundesstraße 97 sowie vom Dresdener Stadtzentrum aus übersichtlich beschildert. Am Flughafen stehen den Passagieren oder Besuchern rund 3.000 Parkplätze zur Verfügung. Zusätzlich ist der Flughafen ans Straßenbahn- und Busnetz angeschlossen. Aufgrund des flughafeneigenen S-Bahnhofs, welcher im neuen Terminal unterirdisch angelegt wurde, fährt man vom Airport aus mit der S-Bahnlinie 2 nur noch 14 Minuten bis zum Bahnhof-Neustadt und 23 Minuten zum Hauptbahnhof. Die Buslinien 77, 97 und 425 halten direkt am Flughafen. Die Kosten für eine Einzelfahrt für Bus oder S-Bahn liegen bei 2,30 Euro. Vor den Eingängen der Terminals warten zahlreiche Taxis, welche die Fluggäste für etwa 20 Euro in die City bringen.

Über eine Fußgängerbrücke oder einen -tunnel ist das Terminal unmittelbar sowohl mit dem Parkhaus als auch mit dem S-Bahnhof verbunden.

Stand: Juli 2017, alle Angaben ohne Gewähr

Reiseangebote ab Dresden

Ab dem Flughafen Dresden starten jeden Tag zahlreiche Flüge in viele Urlaubsregionen der Welt. Bei www.reisen-experten.de finden Sie bequem von zu Hause aus eine riesige Auswahl an Reiseangeboten in Ihr Wunsch-Urlaubsland. Wir haben für Sie viele Last-Minute-Reisen, Pauschalreisen, Charter- oder Linienflüge zusammengestellt. In ständig aktualisierten Datenbänken werden immer wieder neue Reisen für Sie ab dem Abflughafen Dresden herausgesucht.

Über unsere Reiseschnellsuche können Sie sich bequem und einfach mit wenigen Klicks über die aktuellsten Angebote vom heutigen Tage informieren.