Service-Hotline

Djerba

Tunesische Wüstenlandschaft

Tunesische Wüstenlandschaft. Bilder (3): FVA Tunesien

Die Insel Djerba ist ein Klassiker unter den tunesischen Reisezielen. Kenner schätzen vor allen Dingen ihre kilometerlangen, breiten Sandstrände und die gut ausgebaute Hotelinfrastruktur. Das Sportangebot auf Djerba ist, vor allen Dingen rund um die Küste, gut ausgebaut, ebenso gibt es diverse Freizeitparks und es werden regelmäßig Ausflüge in den Süden Tunesiens organisiert. Auf der südlichsten Insel des Mittelmeers, die durch einen römischen Damm mit dem Festland verbunden ist, sollen darüber hinaus die schönsten Sonnenuntergänge zu sehen sein.

Weite Sandstrände laden auf Djerba zum Sonnen und Schwimmen ein.

Weite Sandstrände laden auf Djerba zum Sonnen und Schwimmen ein. Bild: FVA Tunesien

Die Insel, deren Schönheit seinerzeit schon Odysseus bezauberte, wird von der Sonne verwöhnt. Die flachen, unendlich erscheinenden Strände laden zum Relaxen, Sonnen und Spielen ein. Hier lässt es sich hervorragend überwintern. Lange Spaziergänge unter blauem Himmel sind vorprogrammiert, mit einem Sonderbonus für Romantiker, denn nirgends sind die Sonnenuntergänge so schön wie auf Djerba.

Djerba bietet neben seinen Stränden und der Hotelinfrastruktur aber noch vieles mehr. Sportfreaks jeder Art sind hier gefordert. Ob es nun das Kitesurfen ist, das Quadfahren oder eine kleine Tour mit dem Mountainbike durch die Oliven- und Palmenhaine der Insel.

Im Höhlendorf Matmata wohnen noch heute Menschen

Im Höhlendorf Matmata wohnen noch heute Menschen. Bild: FVA Tunesien

Und wenn die Kleinen ausgiebig den Strand zum größten Spielplatz des Mittelmeeres umgewandelt haben, dann können Sie danach noch eine Tour zu Djerba Explore machen. Denn hier warten über 400 Krokodile darauf bestaunt zu werden.

Für Kulturfreaks gibt es zahlreiche Möglichkeiten, ihrer Leidenschaft nachzugehen. Von sehr alten Moscheen über die jüdische Synagoge La Ghriba bis hin zum malerischen Töpferdörfchen Guellala und seinem Museum.

Was Djerba-Besucher auf jeden Fall machen sollten, ist ein Ausflug in den großen Süden, zum Beispiel zu den mondlandschaftähnlichen Höhlenwohnungen von Matmata, zu den außergewöhnlichen Ksars bei Tataouine oder in die Wüstenoase Ksar Ghilaine.