Service-Hotline

Parken am Flughafen Berlin-Tegel

An den Terminals und stehen etwa 2.500 Parkplätze zur Verfügung. Bezogen auf das Gesamtpassagieraufkommen ist das als eher gering anzusehen und es empfiehlt sich – sofern möglich – lieber mit Öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Als Kurzzeitparkplatz dient PK, während P1, P2, P5 und P10 eher von Langzeitparkern genutzt wird. In Flughafennähe gibt es verschiedene Parkflächenanbieter, die einen „Park & Travel-Service anbieten. Hierbei stellt man das Fahrzeug (meistens etwas kostengünstiger) auf der Parkfläche außerhalb des Flughafengeländes ab und wird mittels eines Shuttle Services zum Terminal gebracht und auch wieder abgeholt. Auch eine Parkplatz-Vorreservierung ist hierbei möglich.

Parkgebühren am Flughafen Berlin-Tegel
Entsprechend der eher geringen Anzahl an Parkplätzen im Verhältnis zum Passagieraufkommen sind die Parkgebühren am Flughafen Tegel eher hoch. Die Parkplatzgebühren sind, wie bei den meisten Flughäfen, abhängig von der Entfernung zum Terminal. Auf dem Kurzzeitparkplatz PK müssen für die ersten 15 Minuten 3 Euro, für jede weitere Viertelstunde ebenfalls 3 Euro bis zu einem Tageshöchstsatz von 140 Euro bezahlt werden.
Die Tarife für die Stellplätze P1 und P2 liegen für eine Stunde bei sechs Euro bis zu einem Tageshöchstsatz von 44 Euro (montags bis donnerstags) bzw. 35 Euro (freitags bis sonntags). Eine Woche kostet 159 Euro. Die Gebühren für den Parkplatz P5 sind etwas geringer. Eine Stunde kostet dort 5 Euro (Tageshöchstsatz 35-39 Euro, Wochenpreis 139 Euro). Am günstigten parkt man auf dem etwa 15 Gehminuten entfernten Parkplatz P10. Der Stundenpreis liegt hier bei drei Euro, des Tageshöchsstatz bei 29 Euro und der Wochenpreis bei 89 Euro.

Stand: Juni 2017, alle Angaben ohne Gewähr