Service-Hotline

Sehenswürdigkeiten auf Sri Lanka

Traumhafte Strände vereinigen sich auf Sri Lanka mit einer wunderschönen, vegetationsreichen Natur und bedeutenden historischen Sehenswürdigkeiten, von denen nicht wenige zum Welterbe der UNESCO zählen. Exquisite Voraussetzungen also für einen Urlaub, der neben Erholung in den Badeorten auch kulturelle und landschaftliche Höhepunkte verspricht.

Zu den bekanntesten Attraktionen im Hochland von Sri Lanka zählen die heiligen Stätten von Sigiriya und Kandy sowie die Ruinenstädte Polonnaruwa und Anuradhapura im sogenannten „Kulturdreieck“. Doch neben den alten Königssitzen und zahlreichen Tempeln -immerhin gilt Sri Lanka als eine Wiege des Buddhismus- sind es auch die gegenwärtig lebendigen Städte, wie Galle, Colombo oder das Edelstein-El-Dorado Ratnapura, die zu begeistern wissen.

Für die schönsten Schätze eines Landes jedoch braucht es keine Menschen. Die Natur hat Sri Lanka so reich ausgestattet, das ihm von mittelalterlichen Händlern den Beinamen „Insel der Wonne“ verliehen wurde. Einmalig ist die Landschaft der Teeplantagen und Berge im Hochland der Insel. Adams Peak, der heilige Berg Sri Lankas und die Horton Plains ermöglichen einmalige Ausblicke. Weiter in Richtung Küste lockt der Urwald des Sinharaja Rain Forest Reserve und am Meer schließlich kann man bei Tangalla eines von nur sechs Fontänen spuckenden „Blow Holes“ weltweit beobachten.

Informationen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf Sri Lanka finden sie auf den folgenden Seiten. Ein Klick auf das gewünschte Ausflugsziel in der Liste, bringt sie unmittelbar zu einer ausführlichen Beschreibungsseite.

Zwischenzeile