Service-Hotline

Wissenswertes zu Israel

Der Staat Israel
Die Unabhängigkeit des Staates Israel wurde am 14. Mai 1948 proklamiert. Israel ist eine parlamentarisch regierte Demokratie, mit einer in drei Teile geteilten Macht: die Legislative (das Parlament, die ‚Knesset‘), die Exekutive (die Regierung) und die richterliche Gewalt (die Gerichte).
Dies basiert auf dem Prinzip der Gewaltenteilung, wobei Kontrolle und Gleichheit in dem System verankert sind. Die Regierung wird duch das Kabinett verwaltet, unter Leitung des Premierministers. Das amtliche Staatsoberhaupt ist der Präsident, der von der Knesset für einen Zeitraum von fünf Jahren gewählt wird.

Geographie
Israel liegt im Nahen Osten, im Westen an das Mittelmeer angrenzend, im Osten an den großen syrisch-afrikanischen Graben, und im Süden an das Rote Meer. Die Nachbarstaaten, mit denen das Land gemeinsame Grenzen verbindet, sind der Libanon, Syrien, Jordanien und Ägypten…(mehr zur Geographie Israels).

Anreise
Internationale Fluglinien fliegen planmässig den internationalen Flughafen des Landes, den Ben Gurion Airport an, der sich in Lod, in der Nähe von Tel Aviv, befindet.
Einige Flüge aus europäischen Ländern landen auf den internationalen Flughäfen im Süden Israels, in Ovda oder in Eilat….(mehr zur Anreise nach Israel)

Bevölkerung
Von der Gesamtbevölkerung von über 5,5 Millionen Einwohnern sind 81,5% Juden (davon sind über die Hälfte im Land geboren und die meisten in der ersten oder zweiten Generation im Land ansässig)…(mehr zur Bevölkerung in Israel).

Botschaften
Botschaft des Staates Israel in der Bundesrepublik Deutschland: Auguste-Viktoria-Str. 74, 14193 Berlin, Tel.: 030-8904 5531, Fax: 030-8904 5555,
Deutsche Botschaft in Tel Aviv: 3 Daniel Frish St., Tel Aviv 61160, Tel.: 03-6931 312/13, Fax: 03-6969 394/217.

Einreise (Visum und Reisepässe)
Jeder Israelbesucher muss einen gültigen Pass vorweisen, der noch mindestens sechs Monate gültig ist; staatenlose Personen müssen ein gültiges Reisedokument mit einem Rückkehrvisum in das Land, in dem das Dokument ausgestellt wurde, vorzeigen. Deutsche, die vor dem 1.1.1928 geboren sind, brauchen ein Visum, das von der israelischen Botschaft bzw. dem Konsulat ausgestellt wird.
Touristen dürfen vom Tag ihrer Ankunft an drei Monate im Land bleiben, je nach den Angaben auf dem Visum. Besucher, die in Israel arbeiten möchten, müssen sich für ein besonderes Visum ans Innenministerium wenden….(mehr zur Einreise nach Israel).

Einreise (Transport/Verkehrsmittel)
Mit dem Flugzeug

Von Deutschland aus gibt es tägliche Flugverbindungen per Linie oder Charter. Die Flugzeit beträgt etwa 4 Stunden. Hauptflughafen ist der Ben Gurion Flughafen, 18 km von Tel Aviv entfernt. Wichtig: bitte 2 bis 3 Stunden vor Abflug am Flughafen sein (Ben Gurion Airport, Tel.: 03-972 3331, 03-975 5555, www.ben-gurion-airport.com).

Mit dem Schiff
Zwischen Piräus (Griechenland) und Haifa verkehren regelmäßig Fähren. Auch viele Kreuzfahrten legen in Israel an. Freizeitschiffe können nach Erledigung der Grenzformalitäten jeden der Jachthäfen ansteuern.
Marinas:
Tel Aviv Marina: Tel.: 03-527 2596, Fax: 03-527 2466
Herzeliya Marina: Tel.: 09-956 55 91, Fax: 09-956 5593
Ashkelon Marina: Tel.: 08-673 3780, Fax: 08-673 3823
Ashdod Marina: Tel.: 08-855 7246, Fax: 08-855 6810
Eilat Marina: Tel.: 08-637 6761, Fax: 08-631 5138

Auf dem Landweg
Von und nach Ägypten können Sie mit gültigem Reisepass über Rafiah (Tel.: 08- 6734 080), geöffnet 8:30 – 16:00 Uhr, oder Taba (Tel.: 08-6360 999), geöffnet 24 Stunden am Tag, einreisen.
Von und nach Jordanien reisen Sie über folgende Übergänge ein: Jordan River Crossing (südl. vom See Genezareth), So. – Do.: 6:30 – 22:00 Uhr, Fr. u. Sa.: 8:00 – 20:00 Uhr Tel.: 04-6093 403.
Allenby Bridge (bei Jericho), So.: – Do. 8:00 – 16:00 Uhr, Fr. u. Sa.: 8:00 – 14:00 Uhr Tel.: 02-5482 600
Arava Crossing (bei Eilat), So. – Do.: 6:30 – 22:00 Uhr, Fr. u. Sa.: 8:00 – 20:00 Uhr Tel.: 08-6300 555.
Wenn Sie im Anschluß an Ihren Aufenthalt in Israel in arabische Länder (Ausnahme: Jordanien, Ägypten) reisen möchten, bitten Sie den Grenzbeamten, den Einreisestempel nicht in den Pass, sondern auf das Einreiseformular zu setzen.
Wer über Taba nach Ägypten fährt, erhält gegen Vorlage des Reisepasses und eine geringe Gebühr ein 7-tägiges Visum für den Sinai. Die Ausreise muss wieder über Taba erfolgen. An anderen Grenzübergängen muss das Visum für Ägypten im Voraus beantragt sein. Privatfahrzeuge können nach Ägypten und Jordanien mitgenommen werden; Mietwagen dürfen die Grenze nicht passieren.

Einfuhr/Ausfuhr
Verboten ist die Ein- und Ausfuhr von Waffen, Drogen, Pflanzen, frischem Fleisch sowie Rohstoffen. Der israelische Zoll gibt eine Übersicht über steuerfreie Waren heraus.

Elektrische Geräte
Der elektrische Strom in Israel ist 220 Volt Wechselstrom, einphasig, 50 Hertz. Die meisten israelischen Steckdosen sind Dreistift-Stecker, doch passen die europäischen Zweierstecker in viele Steckdosen. Für elektrische Rasierapparate, Reisebügeleisen und andere kleine Geräte können Adapter und/oder Transformatoren verwendet werden, die Sie in Israel kaufen können.

Essen und Restaurants
Als im Zentrum uralter Handelsstrassen gelegener Schmelztiegel von Immigranten aus aller Herren Länder, ist Israel ein Land vielseitiger Geschmacksrichtungen. Gourmets werden von der Auswahl der Speiserestaurants entzückt sein – chinesische, russische, französische, indische, marokkanische Küche, alles, was das Herz bzw. der Magen begehrt, werden Sie hier finden….(mehr zum Essen in Israel).

Feste
Die jüdischen Feste sind tief in der Geschichte des Volkes verwurzelt und werden mit viel Liebe zur Tradition gefeiert. Christliche Feste weisen oft eine unverkennbare Verbindung zu den jüdischen auf, von denen sie abgeleitet sind. Das Miterleben dieser Feste ist oft eine besondere Erfahrung….(mehr zum Thema Feste in Israel).

Fotografie
10 Filme sind zollfrei. Die Einfuhr einer Videokamera muss angemeldet und eine Kaution von bis zu US$ 1.000 (bar, Travellerschecks oder Belastung der Kreditkarte) hinterlegt werden, die bei der Ausreise erstattet wird.

Gesundheit
Israel gilt in puncto Hygiene als vorbildlich. Impfungen sind nicht erforderlich. Vor der Abreise sollten Sie eine Auslandskrankenversicherung abschließen.

Hotels
In Israel gibt es über 300 Hotels, die eine reichhaltige Auswahl an Unterbringungsmöglichkeiten bieten und für die verschiedensten Zwecke und Budgets geeignet sind. Es gibt kleine, einfache Hotels und Pensionen aber auch luxuriöse Fünf-Sterne-Hotels; die Preise variieren je nach Klasse und Saison. Alle Preise sind in US-Dollar angegeben; sie enthalten nicht das übliche 15%ige Trinkgeld….(mehr zu Hotels in Israel).

Impfungen
Für Israelbesucher besteht kein Impfzwang. Tiere, wie Touristen begleitende Hunde oder Katzen, müssen aber vier Monate alt und gegen Tollwut geimpft sein; ein gültiges offizielles Attest eines Veterinärs über den gesundheitlichen Zustand muss vorgezeigt werden.

Jugendherbergen
Die israelische Jugendherbergsvereinigung (IYHA), die der internationalen Jugendherbergsvereinigung angeschlossen ist, unterhält ca. 30 Jugendherbergen im ganzen Land, die sich für Gäste aller Altersstufen eignen….(mehr zu Jugendherbergen in Israel).

Kibbuz
Der Kibbuz (Gemeinschaftssiedlung) ist eine Einrichtung, die Sie nur in Israel finden. Das Eigentum des Kibuzzes gehört allen Mitgliedern gemeinsam. Die Mitglieder erhalten kein Gehalt, aber Wohnung, Erziehung für die Kinder, medizinische Versorgung, gesellschaftliche Veranstaltungen und alle anderen Aufwendungen erhalten sie kostenlos….(mehr zu den Kibbuz Hotels in Israel).

Klima
Israel hat lang anhaltende und warme Sommer (April-Oktober), in denen kein Regen fällt und milde Winter (November-März). In den hügeligeren Regionen des Landes wie in Jerusalem und Zfad ist das Klima etwas trockener und kühler. Relativ heftige Regenfälle fallen im Norden und im Zentrum des Landes, im nördlichen Negev sind die Niederschlagsmengen wesentlich geringer und in den südlichen Gebieten werden nur geringfügige Niederschlagsmengen gemessen…(mehr zum Klima in Israel).

Kurorte
Einige bereits in der Antike berühmter Orte mit einer einzigartigen Kombination therapeutischer Faktoren, wie das reichhaltige Mineralien enthaltende Tote Meer, Heilschlamm und Schwefel enthaltende, thermische Mineralquellen sowie ein mildes, sonniges und extrem trockenes Klima haben diese Orte zu exzellenten, das ganze Jahr über geöffneten Kurorten gemacht…(mehr zu Kurorte in Israel).

Naturschutzverein
Der Naturschutzvereins Israels (SPNI) unterhält im ganzen Land 26 sogenannte Feldschulen; jede dieser Schulen hat sich auf die Naturgeschichte und die Ökologie in dieser Gegend spezialisiert. In den meisten kann man auch übernachten; Speiseraum und andere Einrichtungen stehen zur Verfügung…(mehr zum Naturschutzverein).

Passkontrolle
Bei der Ankunft in Israel müssen Pass und Einreiseformular vorgezeigt werden, die von den Grenzbeamten gestempelt werden. Personen, die keinen Stempel in ihrem Pass wünschen, sollten den Beamten vor der Überreichung des Passes davon unterrichten.
Zum Schutz der Urlaubsreisenden und aus Sicherheitsgründen werden routinemäßig Sicherheitskontrollen durchgeführt. Man sollte das bei der Einreise berücksichtigen und entsprechendes Verständnis und Geduld mitbringen.

Reisen nach und in Israel
i) Organisierte Reisen: Überall werden zahlreiche organisierte Rundreisen, meistens in klimatisierten Reisebussen oder in Minibussen, angeboten, die von staatlich geprüften Reiseleitern geleitet werden. Reiserouten und Preise werden im voraus anhand der Richtlinien des Tourismusministeriums bestimmt, um ein möglichst umfangreiches Programm mit maximalem Komfort anbieten zu können…(mehr zum organisierten reisen in Israel).
ii) Individuelles Reisen: In Israel sind Busse im städtischen wie auch im Überlandverkehr das beliebteste Verkehrsmittel. Die Egged-Busgesellschaft unterhält Buslinien zu den meisten Städten und Orten und in fast allen Städten und Orten. (Das grössere Gebiet von Tel Aviv ist in Händen der Dan-Busgesellschaft; in Beerschwa und Nazareth fahren unabhängige Busse)….(mehr zum individuellen reisen in Israel).

Wer seine Israel Reise lieber bei einem professionellen – auf Israel spezialisierten – Reiseveranstalter buchen möchte, findet in unserer Rubrik „Reiseveranstalter Israel“ eine umfangreicher Übersicht entsprechender Verantalter mit Ihren Programmen.

Rückflug (Rückbestätigung, Einchecken, etc.)
Abflüge mit Linienflugzeugen sollten beim Flughafenbüro mindestens 72 Stunden vor der Abreise rückbestätigt werden, da die Reservierung ansonsten storniert werden kann. Geben Sie bei der Bestätigung Ihres Fluges bitte alle Sonderwünsche an (Diätmahlzeit etc.). Abflugs- und Ankunftzeiten können Sie unter der Tel.-Nr. 03-9723344 – auf Band – erfahren….(weitere Informationen zum Rückflug aus Israel).

Schabbat
Der Ruhetag ist in Israel der Schabbat, der, wie alle jüdischen Feiertage, bei Sonnenuntergang des vorherigen Tages beginnt und bis zum Sonnenuntergang des folgenden Tages andauert. Banken, Geschäfte und öffentliche Institutionen sind zu dieser Zeit geschlossen. In den grossen Städten sind jedoch zahlreiche Restaurants, Kinos, Nightclubs und Diskotheken geöffnet. Die meisten öffentlichen Verkehrsmittel fahren nicht, doch können Sie jederzeit ein Taxi bestellen. Der hebräische Kalender basiert auf dem Mondjahr, deswegen fallen die jüdischen Feiertage auf andere Daten des Gregorianischen Kalenders.

Shopping
Geschäfte, die von der Regierung anerkannt und beim Tourismusministerium aufgeführt sind, sind an bestimmten Zeichen zu erkennen. Diese Geschäfte wie auch andere bieten ein reichhaltiges Sortiment an Geschenkartikeln, das von exklusivem Schmuck und Diamanten bis zu Orientteppichen reicht, von moderner Damenbekleidung bis zu eleganten Pelzen. Reisende finden dort auch alle Dinge des täglichen Bedarfs….(mehr zum Shopping in Israel)

Sprache
Die amtlichen Sprachen Israels sind Hebräisch, die Sprache der Bibel, und Arabisch. Hebräisch, Arabisch und Englisch sind Pflichtfaecher an den Schulen. Auch Französisch, Spanisch, Deutsch, Jiddisch, Russisch, Polnisch und Ungarisch wird viel gesprochen.
Lokale und internationale Zeitungen und Zeitschriften sind in mehreren Sprachen erhältlich. Alle Straßennamen und die meisten Geschäftsschilder sind in hebräischer und englischer, oft auch in arabischer Sprache angegeben.

Telefon
Telefonverbindung Die Vorwahl von Deutschland nach Israel ist 00972; die Vorwahl von Israel nach Deutschland ist 0049. Für die Vorwahl von Städten beim Anruf aus dem Ausland fällt in beiden Ländern die (0) weg.

Verkehrsverbindungen vom Flughafen Ben Gurion
United Tours unterhält eine im Pendelverkehr verkehrende Buslinie (Nr. 222) zwischen dem Flughafen Ben Gurion und Tel Aviv, die an allen grossen Hotels in Tel Aviv sowie am El Air Terminal in der Arlosorov Strasse hält…(weitere Informationen zu den Verkehrsverbindungen vom Flughafen Ben Gurion).

Währung
Die Währung in Israel ist der neue Israelische Schekel (NIS) – Plural: Schkalim. Ein Schekel hat 100 Agorot – Einzal Agura. Man kann eine unbegrenzte Menge an Geld in lokaler oder ausländischer Währung mitbringen, in bar, als Reiseschecks, Akkreditiv oder Obligationen des Staates Israel. Ausländische Währung kann bei jeder Bank und in den meisten Hotels umgetauscht werden….(mehr zur Währung in Israel).

Zollabfertigung
Auf den israelischen Flughäfen und beim Grenzübergang Rafiach gibt es zwei Ausgänge beim Zoll. Reisende, die keine Waren zu verzollen haben, können bei der Ankunft den grünen Ausgang benutzen. Personen, die Waren mitbringen, müssen diese beim roten Ausgang deklarieren, auch wenn sie zollfrei sind….(mehr zur Zollabfertigung in Israel).