Service-Hotline

Phuket Sehenswürdigkeiten

Typische Boote am Strand von Ko Phi Phi

Das wunderschöne Ko Phi Phi ist mit einer Bootsfahrt von Phuket aus schnell erreicht. Bild: thailandtourismus

Der Reiz von Phuket, das zu den beliebtesten Reisezielen in Thailands zählt, liegt ohne Zweifel in seinen natürlichen Ressourcen. An aller erster Stelle sind hier natürlich die weißen Strände aus Korallensand zu nennen, die nicht nur Sonnenanbeter, sondern auch Wassersportler aus aller Welt anlocken. Sie sind die größten Sehenswürdigkeiten Phukets, an denen seine Besucher auch einen großen Teil ihres Urlaubs verleben werden. Will man die Küste in ihrer vollen Pracht erleben, bricht man am besten zu einer Bootstour auf oder genießt den sogenannten „Three-Beaches-View“, den „Drei-Strände-Blick“ von einem Aussichtspunkt bei Kata Noi Beach.

Phuket war lange Zeit eine wichtige Abbaustätte für Zinn, weshalb man immer wieder auf der Insel auf die Krater, die die ausgebeuteten Gruben hinterlassen haben, trifft. Doch es gibt auch noch viele Stellen, an denen die tropische Natur intakt ist, wie das Khao Phra Thaeo Wildreservat, das die Hügel im Nordosten der Insel umfasst oder den Nationalpark Hat Nai Yang, an den des nächtens seltene Wasserschildkröten an Land kommen, um ihre Eier abzulegen.

Phuket ist sicherlich nicht die erste Wahl für klassische Kultururlauber, diese werden sich im „Goldenen Dreieck“ im Norden Thailands sicherlich besser aufgehoben fühlen. Wer trotzdem außerhalb der Urlaubsorte der thailändischen Kultur auf die Spur kommen möchte, hat dazu im Thalang National Museum, unweit des Denkmals der zwei Heldinnen, Gelegenheit. Hier werden Exponate aus der Inselvergangenheit ausgestellt. Folkloristischer geht es hingegen im Thai Village zu, in dem südthailändische Kost zu einer Kulturshow mit Thai-Tänzen, Schwertkampf und Boxwettbewerben serviert wird.

Nachstehend eine kleine Übersicht zu einigen ausgewählten Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen auf Phuket.