Service-Hotline

Wandern in Bulgarien

Bulgarien ist ein äußerst vielfältiges Land und hat seinen Besuchern daher weit mehr zu bieten als nur traumhafte, lange Sandstrände an der Küste des Schwarzen Meeres. Die südosteuropäische Republik wartet mit einer sehr abwechslungsreichen Landschaft und Geologie auf, die durch weite Tiefebenen, hohe Plateaus und mehrere Gebirgszüge, das Balkangebirge, das Piringebirge, das Rilagebirge sowie die Rhodopen, geprägt ist. Hier kommen Wanderer und Naturliebhaber voll auf ihre Kosten.

Besonders die bulgarischen Bergketten erfreuen sich bei ambitionierten Wanderfreunden großer Beliebtheit. Das Balkangebirge mit seinen spektakulären Naturschönheiten, mit einer Länge von rund 600 Kilometern der längste Gebirgszug des Landes, reicht mit seinen Ausläufern direkt an das Schwarze Meer, die gefragteste Urlaubsregion Bulgariens, heran, so dass Besucher bequem Strand-, Natur- und Wanderurlaub miteinander kombinieren können.

Das gesamte Land ist von einem übersichtlich markierten Netz von Wanderwegen überzogen: insgesamt können sportlich aktive Reisende aus etwa 30.000 Kilometern wählen. Darüber hinaus finden sich unzählige Berghütten, so dass das Wandern auf bulgarischem Boden sehr sicher ist. Ob man die ausgewählte Region lieber ganz individuell auf eigene Faust erkundet oder sich einer geführten Gruppe unter der Leitung eines professionellen Guides anschließt , wie z. B. einem speziell ausgebildeten Wanderführer des Trainingscenters für Bergführer, bleibt dabei jedem selbst überlassen.