Andalusien All Inclusive

All Inclusive Urlauber, die für internationale Esskulturen offen sind und sich für fremde Küchen interessieren, kommen in Andalusien voll auf ihre Kosten. Die Regionalküche des südlichsten Verwaltungsbezirks Spaniens besticht durch eine große Vielfalt, da sie im Verlauf der langen andalusischen Geschichte verschiedenen Einflüssen ausgesetzt war, so dass sie z. B. dank der ehemaligen Besetzung durch die Mauren unter anderem auch oientalische Elemente aufweist.

Heute setzt sich der Speiseplan des südspanischen Landstrichs aus unterschiedlichen Kochkünsten zusammen: Neben der mediterranen Küche der Küstenregion, in der vor allem Fisch in jeglicher Form auf dem Speiseplan steht, ist auch die von Hirten und Bauern entwickelte, vorwiegend deftige Küche des Hinterlandes charakteristisch für die Region. Das berühmteste Gericht Andalusiens stellt die kalt servierte Gemüsesuppe Gazpacho dar.

In der geschichtsträchtigen Hauptstadt Sevilla wurden die gefeierten Tapas erfunden. Von hier aus eroberten die kleinen, vornehmlich aus Fisch und Fleisch bestehenden Spezialitäten, für die es keine bestimmte Tageszeit gibt, beinahe die ganze Welt.

[angebote touroperator=“ destination=’AGP,CAN‘ persons=’2′ departureAirport=“ departureDate=’+3 days‘ returnDate=’+90 days‘ minTimeRange=’7′ maxTimeRange=“ catering=’ALL_INCLUDING‘ category=“]