Service-Hotline

Costa Brava Sehenswürdigkeiten

Dalí hat zahlreiche Spuren an der Costa Brava hinterlassen

Dalí hat, wie hier am Teatro Museo Dalí, zahlreiche Spuren an der Costa Brava hinterlassen. Bild: Tourspain

Auch wenn so mancher mit der Costa Brava andere Assoziationen, als ein reiches und äußerst reges Kulturleben verbindet, so hat die nördlichste Mittelmeerküste doch gerade in diesem Gebiet viel vorzuzeigen. Die oft raue und doch so eingängliche Landschaft hat zahlreiche Künstler inspiriert, darunter große Namen, wie Salvador Dalí (Cadaqués) oder Marc Chagall (Tossa de Mar). Als Grenzbastion und letzte Station vor den Pyrenäen, war sie zudem ein wichtiger Standort, für Herrscher, Händler und Kirche. Girona, an einer römischen Handelsstraße gelegen und einst Sitz einer großen jüdischen Gemeinde, konnte aus seinen Glanzzeiten eine wunderschöne Altstadt mit romanischer und gotischer Bausubstanz in die heutige Zeit hinüberretten. Kleiner aber nicht minder interessant sind die mittelalterlichen Stadtzentren von Besalú, Castelló d’Empúries oder Tossa de Mar, die einzige befestigte Küstensiedlung der Costa Brava. Älteren Datums ist die Ruinenstadt Empúries, eines er bedeutendsten Grabungsfelder ganz Spaniens.

Neben der Kultur ist es vor allen Dingen die Natur, die fasziniert. Im Parc Natural dels Aiguamolls de l’Empordà, dem größten Feuchtgebiet Kataloniens können an einem einzigen Tag bis zu 100 verschiedene Vogelarten gesichtet werden. Karg und doch eindringlich präsentiert sich die Landschaft rund um das Cap de Creus mit seinen wunderschönen Buchten, während man im Parc Natural de la Garrotxa am Rande der Pyrenäen eine Landschaft aus Vulkankegeln bewundern kann.

Besonders schöne Ausflugsmöglichkeiten und die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Costa Brava wollen wir Ihnen auf den folgenden Seiten vorstellen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Sehenswürdigkeiten an der Costa Brava im Überblick