Service-Hotline

Sport- und Freizeittipps auf Teneriffa

El Medano ist der wichtigste Treffpunkt für Wassersportler aller Art

Kite surfen am Strand von El Medano. Bild: Tenerife Tourism Corporation.

Aufgrund ihrer vielfältigen Landschaft, des konstanten milden Klimas und nicht zuletzt der ausgezeichneten touristischen Infrastruktur ermöglicht Teneriffa das ganze Jahr über nahezu jegliche Form von Freizeitbeschäftigungen. Sportsmänner und Aktivurlauber aber auch Erholungssuchende, Familien und Alleinreisende werden auf Teneriffa sicherlich das richtige Angebot finden.

Ein bedeutendes Thema ist natürlich der Wassersport, denn eine Lufttemperatur von 23 Grad Celsius und Wassertemperaturen zwischen 17 und 25 Grad schaffen beste Voraussetzungen für die Ausübung verschiedener Sportarten im blauen Element. Über 350 Kilometer Küste begeistern Wellenreiter, Wind- und Kitesurfer. Wichtigster Treffpunkt für Anfänger und Fortgeschrittene ist der Kultort El Medano an der Südostküste. Segler freuen sich über fünf, moderne Sporthäfen, die vor den teilweise beachtlichen Winden Sicherheit bieten (Teneriffa ist nicht unbedingt ein Anfängerrevier) und Taucher finden perfekt ausgestatte Tauchzentren vor, die Ausgangspunkt für die Erkundung der bizarren Unterwasserwelt mit über 500 Arten sind.

Faszinierende Landschaften erwarten Wanderer auf Teneriffa

Wanderwege führen durch viele Naturparks auf Teneriffa: Bild: Tenerife Tourism Corporation.

Zu Lande ist Wandern die Lieblingsbeschäftigung der Inselbesucher. Die abwechslungsreiche Landschaft und die üppige grüne Vegetation locken immer mehr Reisende hinaus in die kanarischen Naturparks. Vor allen Dingen im Anagagebirge, dem Orotava-Tal und im Teide-Nationalpark gibt es zahlreiche, gut ausgeschilderte Wanderrouten. Die örtlichen Touristeninformationen führen ein großes Sortiment an Broschüren und Kartenmaterial mit Routenvorschlägen für die einzelnen Regionen. Zudem gibt es eine Vielzahl lokaler Veranstalter, die geführte Touren anbieten. Bei Wanderungen auf Teneriffa sollte man bedenken, dass es zwischen den unterschiedlichen Höhenlagen teilweise zu erheblichen Temperaturschwankungen kommen kann. Wärmere Kleidung gehört daher in jedem Fall zur benötigten Ausrüstung. Gleiches gilt für Mountainbiker, die in den Höhenlagen unterwegs sind. Fahrradverleihstationen, auch für gemütliche Touren entlang der Küste, finden sich in den Urlaubsorten.

Auch Golfer sind auf Teneriffa gut aufgehoben. Die Insel verfügt über neun hochwertige und öffentlich zugängliche Golfplätze. Der zehnte Platz liegt nur eine kurze Schifffahrt entfernt  auf der Nachbarinsel La Gomera. Alle Plätze sind sehr abwechslungsreich mit teilweise außergewöhnlicher Lage und Gestaltung. Neues Juwel ist der Golfplatz Abama Golf in Guía de Isora im Süden.

17 verschiedene Fluggebiete machen die Insel zu einem der besten Spots weltweit und das ganzjährig

Paragliding auf Teneriffa. Bild: Tenerife Tourism Corporation

Neben den oben genannten Sportarten gibt es noch eine Menge weiterer Freizeitaktivitäten, die der Teneriffa-Besucher an Land ausüben kann. Dazu gehören unter anderem Tennis, Squash, Reiten, Höhlenführungen und Sternenbeobachtungen. In den vergangenen Jahren wurde darüber hinaus das Angebot an Wellness- und Gesundheitszentren deutlich ausgebaut. Die immer zahlreicher werdenden Spas erfreuen sich großer Beliebtheit und bieten eine steigende Bandbreite an Anwendungen.

Eine der außergewöhnlichsten Sportarten, die auf Teneriffa mit Begeisterung ausgeführt wird ist das Gleitschirm und Drachen fliegen. 17 verschiedene Fluggebiete machen die Insel zu einem der besten Spots weltweit und das ganzjährig. Der absolute Höhepunkt ist der Flug vom Teide-Plateau bis an die Küste mit einem Höhenunterschied von 2300 Metern.

Nahezu unerschöpflich ist das Angebot an Freizeitparks und Unterhaltungsmöglichkeiten auf der Kanareninsel. Der bekannteste Tierpark ist wohl der Loro Parque bei Puerto de la Cruz, der neben einer riesigen Papageienausstellung auch ein Aquarium mit Seetunnel, eine Arktiswelt mit Pinguinen sowie diverse Tiershows bietet. Ebenso einen Besuch lohnen aber auch der Parque Ecológico Las Aguilas Del Teide mit Adlershow und die Kakteengärten mit Freiflughalle für Schmetterlinge und Kolibris in Los Christianos (Parques Exóticoa). Im Juni 2002 wurde der Sky Park eröffnet, ein riesiger Freizeitpark mit Extremsportangebot. Familienfreundlicher sind die Wasservergnügungsparks, allen voran der Aguapark Octopus in Playa de las Americas, oder die beliebten Kamel- und Eselsafaris.

Ihre Tipps bei reisen-experten.de

Sie waren selbst schon einmal in Teneriffa und kennen dort interessante Sehenswürdigkeiten, gute Restaurants, unterhaltsame Freizeitaktivitäten oder andere Tipps, die wir hier noch nicht erwähnt haben? Sie haben tolle Urlaubsfotos oder gar einen ganzen Reisebericht? Dann werden Sie selber zum „Reisen-Experten“. Teilen uns und unseren Lesern Ihre Erfahrungen mit und tragen Sie dazu bei, dass reisen-experten zu einem der informativsten Reiseportale Deutschlands wächst. Unter redaktion@reisen-experten.de nehmen wir Ihre Anregungen gerne entgegen und veröffentlichen sie unter Angabe Ihres Namens. Werden Sie Reiseredakteur bei www.reisen-experten.de!