Service-Hotline

Teneriffa Serviceseiten

Anreise
Teneriffa ist binnen nur viereinhalb Flugstunden aus Deutschland einfach und schnell erreichbar. Alle großen deutschen Fluggesellschaften bieten regelmäßige Fluganbindungen auf die Kanareninsel an. Teneriffa verfügt über zwei internationale Flughäfen, die das genze Jahr hindurch bedient werden.
Eine Anreise ist natürlich auch mit dem Schiff möglich. Einmal wöchentlich verkehren Fährschiffe der spanischen Schifffahrtsgesellschaft Transmediterránea auf der Route Cádiz – Santa Cruz de Tenerife. Die Überfahrt dauert knapp zwei Tage. Zudem bestehen Verbindungen zu anderen Kanarischen Inseln, wie z.B. nach La Gomera und Gran Canaria.

Einreisebestimmungen
Da Teneriffa zu Spanien gehört, gelten hier dieselben Aufenthalts- und Passgesetze wie auf der spanischen Halbinsel. Ein Inselbesuch ist unkompliziert, welche Reiseunterlagen jedoch genau erforderlich sind, hängt davon ab, aus welchem Land der Besucher kommt. Reisende aus EU-Mitgliedsländern benötigen ausschließlich ihren Personalausweis (Ausnahme: aus dem Vereinigten Königreich ist ein Reisepass erforderlich). Für Besucher aus Ländern, in denen es keine Personalausweise gibt, ist ein gültiger Reisepass vorgeschrieben.

Zeit
Auf den Kanarischen Inseln gilt die MEZ -1h, also die Mitteleuropäische Zeit minus einer Stunde.

Reisen auf Teneriffa
Um auf Teneriffa von einem Ort zum anderen zu gelangen, können Sie die Busse der Gesellschaft TITSA nutzen, die sich an ihrer auffälligen grünen Farbe erkennen lassen. Die Busse verkehren innerhalb und zwischen den Städten der Insel. Informationen über die verschiedenen Verbindungen und die Abfahrtszeiten finden Sie im Internet unter www.titsa.com.
In allen Gemeinden Teneriffas gibt es außerdem verschiedene Taxiunternehmen. Die Kosten für kurze innerörtliche Fahrten liegen zwischen fünf und zehn Euro. Für körperbehinderte Menschen stehen besondere Fahrzeuge zur Verfügung.
Als weiteres Fortbewegungsmittel dient ein Leihwagen. Autovermietungsfirmen gibt es beinahe auf der ganzen Insel. Das Fahrzeugangebot reicht von Mittelklasse-, oder Geländewagen über sportliche Kabrioletts bis zu Motorrädern.

Ratschläge zum Packen
Bei einer Durchschnittstemperatur von 23°C und 300 Sonnentagen im Jahr ist es ratsam, im Sommer neben Badesachen und Sonnenschutz auch lockere und bequeme Baumwollkleidung, sowie im Winter einen Pullover oder eine Jacke mitzubringen. Sie sollten sich beim Packen zudem nach der Höhenlage des Gebietes oder der Gemeinde richten, die Sie besuchen.
Auf Teneriffa herrscht ein mildes Klima und durch die topographische Lage und die Passatwinde entstehen verschiedene Mikroklimata, wodurch die Temperaturen auf nur wenigen Kilometern stark variieren können. Dies sollte besonders dann berücksichtigt werden, wenn Sie einen Großteil der Insel zu Fuß erkunden möchten.

Touristische Informationen
Deutschland:
Tenerife Tourism Corporation
Deutschland Repräsentanz
Travel Marketing Factory GmbH
Clemensstraße 24
80803 München
Tel.. 089/33056783
Fax: 089/33056789
Mail: Tenerife@tmf-gmbh.de
Web: www.webtenerife.de

Teneriffa:
Fremdenverkehrsamt Teneriffa
Plaza de España (Bajos del placio Insular)
38003 Santa Cruz de Tenerife
Tel.: +44 922239592
Fax: +44 922239812

Öffnungszeiten
Im folgenden zeigen wir Ihnen die gängigsten Öffnungszeiten verschiedener Einrichtungen, die Sie eventuell auf der Insel benötigen.

Öffentliche Ämter:
Winter: 08:00 bis 15:00 Uhr, Sommer (Juli – September): 8:00 bis 14:00 Uhr

Banken:
Montag bis Freitag: 8:30 bis 14:00 Uhr
Geschäfte:

Einkaufzentren: 10:00 bis 21:00 Uhr
Kleinere Läden: Montag bis Freitag 9:00 bis 13:00 und 16:00 bis 20:00 Uhr
Samstags: 09:00 bis 13:00 Uhr

Apotheken:
Montag bis Freitag: 9:00 bis 13:00 und 16:00 bis 19:00 Uhr
Samstags: 9:00 bis 13:00 Uhr
Bereitschaftsdienst: 24 Stunden geöffnet. Die Information, welche Apotheke Bereitschaftsdienst hat, finden Sie an der Tür jeder Apotheke sowie in den Regionalzeitungen und bei der örtlichen Polizei.

Reisebüros:
Montag bis Freitag: 9:00 bis 13:00 und 16:00 bis 19:00 Uhr
Samstags: 9:00 bis 13:00 Uhr

Restaurants:
Von 12:00 bis 17:00 und 19:00 bis 23:00 Uhr

Flughäfen:
Flughafen Tenerife Norte: 6:30 bis 22:30 Uhr
Flughafen Sur – Reina Sofía: 24 Stunden

Essen und Trinken
Die Bewohner von Tenerife haben immer schon gewusst, wie man neue Ideen in die alten Traditionen integriert. Diese Dualität zeigt sich auch in der Gastronomie. Der Besucher kann aus zahlreichen Optionen wählen und dabei immer sicher sein, dass die Qualität der Zutaten erstklassig ist.

Die traditionelle Küche der Insel zeichnet sich vor allem durch ihre Schlichtheit und die Frische aller dazu verwendeten Lebensmittel aus. Die Zahl der Restaurants, in denen traditionelle Speisen und schmackhafte Spezialitäten der Insel serviert werden, ist nahezu unbegrenzt. Die Vorspeisen bringen Farbe und Geschmack auf den Tisch: süße Blutwurst, gebratene Fleischstückchen, Sardinen, gebratene Speckstückchen, Oktopus, Schüsselschnecken oder Muräne sind nur einige Beispiele.

Eine beliebte Vorspeise bei den Einheimischen ist der Gemüseeintopf. Man kann jedoch auch einen leckeren Puchero, einen Eintopf aus Gemüse und Fleisch mit Maiskolben und anderen schmackhaften Zutaten bestellen. Sehr zu empfehlen ist auch der Fischeintopf aus frischem Fisch, Kartoffeln, Zwiebeln, Tomaten und Paprikaschoten. Als Beilage zu diesen Speisen darf der Gofio nicht fehlen, das geröstete Mehl, das schon bei den mythischen Ureinwohnern der Insel ein wichtiger Bestandteil der Ernährung war.

Sehr schmackhaft sind natürlich die Fischgerichte, die man überall auf der Insel und in praktisch jedem Restaurant probieren kann. Besonders beliebt ist hier die Vieja (Papagaienfisch), der Thunfisch und eingesalzene Fische, wie die Jareas und die Tollos.

Beim Fleisch sind vor allem die traditionellen Gerichte aus Kaninchen zu erwähnen, obwohl auch Gerichte aus Schweine- und Rindfleisch auf eine lange Tradition zurückblicken können.

Die Nachspeisen sind für den Besucher sicherlich eine große Überraschung. Auch der feinste Gaumen kann den Huevos Mole oder Frangollos nicht widerstehen. Diese Nachspeisen werden auf der ganzen Insel gereicht, es gibt aber auch viele, die nur in einem Dorf oder einer bestimmten Region angeboten werden. Beispiele hierfür sind Rosquetas de La Laguna, Tortas de Vilaflor, Truchas de batata o cabello de ángel und Pasteles de La Orotava.