Service-Hotline

Ethnologisches Museum der Pityusen

Am 1. Mai 1994 wurde das Ethnologische Museum der Pityusen auf Ibiza auf dem Puig de Missa in Santa Eulària eröffnet. Der Inselrat kam damit dem Wunsch der Einheimischen und Besucher nach, die Traditionen und Bräuche der beiden kleinen Baleareninseln, Ibiza und Formentera, zu dokumentieren.

Über Kultur, Wirtschaft und traditionelles Handwerk wird ein historisch-ethnografischer überblick an zahlreichen Exponaten gegeben. Zu den Ausstellungstücken gehören unter anderem Trachten, Haushaltsgegenstände, Werkzeuge und Musikinstrumente. Neben der permanenten Exposition, widmet sich das Museum in Sonderausstellungen auch gezielten Fragestellungen. In der Cova del Vi lernt der Besucher alles über die Weinerzeugung auf den Pityusen und die ländliche Küche. Im Sommer kann man darüber hinaus einer Gruppe von Kunsthandwerkern bei ihrer Arbeit zusehen.

Öffnungszeiten und Eintritt: 10 bis 13 Uhr und zusätzlich von Oktober bis März: 16 bis 18 Uhr sowie von April bis September von 17 bis 20 Uhr. Sonntags und vom 20.12. bis 20.01. sowie montags während des Zeitraums Oktober bis März geschlossen. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 2,60 Euro (Rentner: 1,30 Euro), Kinder und Jugendliche haben freien Zugang. (Stand April 2008; alle Angaben ohne Gewähr).

Sehenswürdigkeiten und Ausflugtipps auf Ibiza im Überblick