Service-Hotline

Red Beach

Die Ferieninsel Santorin ist nicht gerade berühmt für ihre Massen an herrlichen Bilderbuchstränden. Und doch finden sich über das Eiland verteilt einige schöne Strände, die jederzeit einen Ausflug lohnen, wie z. B. der Red Beach (Kokkini Ammos), der im Süden von Santorin liegt, nur etwa 500 Meter von der namhaften archäologischen Stätte Akrotiri entfernt.

Seinen Namen verdankt der Strand nicht seinem dunklen Lavasand oder dem türkis schimmernden Wasser, sondern vielmehr den eindrucksvollen roten Klippen aus Lava, die aus dem Meer hinausragen und den Strand malerisch einrahmen. Durch die Vielzahl an unterschiedlichen Farben, die den Besucher erwarten, scheint die Bucht unmittelbar einem der Fresken zu entstammen, die in der antiken Stadt Akrotiri gefunden wurden.

Der Strand lädt Badenixen, Wassersportler, Erholungssuchende und Sonnenanbeter gleichermaßen zum Verweilen ein. Durch das flach abfallende Wasser ist er auch für Familien mit Kindern sehr gut geeignet. Auch für Nudisten ist der Red Beach geeignet. Sonnenschirme und Liegestühle werden vermietet und für das leibliche Wohl der Gäste sorgt ein in unmittelbarer Nähe zu findendes Hotel.

Zu erreichen ist der Red Beach sowohl mit dem eigenen Mietwagen als auch per pedes von Akrotiri aus. Von Akrotiri aus verkehren darüber hinaus in regelmäßigen Abständen Boote zu anderen schönen Stränden der Region.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Santorin