Service-Hotline

Sehenswürdigkeiten auf La Palma

Lorbeerwald auf La Palma

Der ursprüngliche Lorbeerwald bedeckt auf La Palma weite Teile. Bild: Tourspain

La Palma – dichtes Grün bedeckt dieses einmalige Urlaubsparadies der „kleinen“ Kanaren. Auch wenn es hier einige Strände gibt, die Insel ist kein reines Badeziel und so bleibt auch viel mehr Zeit, die spannende Geschichte und eindrucksvolle Natur La Palmas kennen zu lernen.

Weite Zonen der „Isla bonita“ werden noch von ursprünglichen Lorbeerwäldern überzogen, wie sie einst die gesamten Eilande des Archipels bedeckten. Vulkane künden von der geologischen Entstehung, unter ihnen auch der Teneguía, seines Zeichens der jüngste Vulkan der kanarischen Inseln. Wandermöglichkeiten bieten sich aller Orten, sei es in den Naturschutzgebieten Los Tilos oder Caldera de Taburiente oder in den Cumbres, den Höhenzügen im Nordosten La Palmas, die die Klimascheide der Insel bilden.

Zu Recht stolz sind die Einwohner La Palmas auf ihre Geschichte. Aufgrund der abgelegenen Lage des Eilandes konnten sich im Laufe der Jahrhunderte zahlreiche Traditionen entwickeln, die nur wenig von der Außenwelt beeinflusst wurden und vor an Festen, wie der „Bajada de la Virgen de las Nieves“ ausgelebt werden. Gerne erinnert man sich an die Ureinwohner, deren Kultur und Lebensweise in Archäologischen Parks, etwa bei der Cueva del Belmaco oder im Parque Cultural von La Zarza. Auch das Museo Insular in der charismatischen Hauptstadt Santa Cruz  setzt sich mit der Geschichte La Palmas auseinander. Die beschauliche Inselmetropole setzt Kontrapunkte zu dem idyllischen Bergdörfern Los Canarios und El Tablado  sowie dem landwirtschaftlich geprägten und fast schon karibisch anmutendem San Andrés.

Im Folgenden haben wir einige der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten auf La Palma für Sie zusammengestellt.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps auf La Palma