Service-Hotline

Sehenswürdigkeiten auf Mykonos

Das rund 85 Quadratkilometer große Eiland Mykonos stellt eine typische Kykladeninsel und zugleich eine der populärsten und meistbesuchten griechischen Urlaubsinseln dar. Die Landschaft ist durch raue, kahle Felsen und eine karge Flora geprägt, so dass sich ein großer Teil des Lebens bereits seit der Antike an den Küstenlinien abspielt. Aus diesem Grund findet sich dort auch ein großer Teil der vielen Sehenswürdigkeiten.

Besonders an der Südküste von Mykonos finden Besucher herrliche, feinsandige Strände und kleine, malerische Postkartenbuchten, die zu den schönsten des ganzen Archipels gehören. Bekannt ist die Insel jedoch nicht nur für ihre Bilderbuchstrände, sondern auch für ihre typisch kykladische Architektur mit den reizvollen, weiß getünchten und flachen Häusern sowie für das pulsierende Nachtleben mit unzähligen Diskotheken, Bars und Clubs, die besonders jüngere Reisende anziehen. Besonders die pulsierende Inselhauptstadt Mykonos-Stadt, die auch als Chora bezeichnet wird, wird von einer Vielzahl von Nachtschwärmern besucht. Bereits tagsüber werden an zahlreichen Strandabschnitten mit lauter Musik auf den Abend eingestimmt.

Darüber hinaus finden sich aber auch viele kulturelle und historische Sehenswürdigkeiten auf Mykonos, welche die antike Geschichte der Insel lebendig werden lassen. So gibt es z. B. zahlreiche interessante Ausstellungen und Museen, wie etwa das Volkskunde-Museum oder das Archäologische Museum in Mykonos-Stadt.