Service-Hotline

Agrarmuseum Mykonos

Die griechische Urlaubsinsel Mykonos wartet mit einer Vielzahl von interessanten Ausstellungen und Museen auf, von denen das Agrarmuseum in der Kapitale eines der sehenswertesten darstellt. Die von privater Hand unterhaltene und unter freiem Himmel eingerichtete Sammlung, die sich an der Umgehungsstraße am berühmten Berg der Region Ano Mili in der Inselhauptstadt Mykonos-Stadt befindet, stellt eine reichhaltige und Vielfältige Kollektion von traditionellen agrarwirtschaftlichen Werkzeugen aus. Ein Teil des Museums ist in der berühmten, grundlegend restaurierten Windmühle Boni untergebracht, die aus dem 16. Jahrhundert errichtet wurde und heute dem Volkskundemuseum angehört.

Die präsentierten landwirtschaftlichen Gegenstände und Werkzeuge stammen vornehmlich aus den Jahrhunderten vor der Industrialisierung und gewähren interessierten Besuchern interessante Einblicke in das bäuerliche Leben aus dieser Zeit. Zu den größten Prunkstücken der Ausstellung gehören z. B. eine traditionelle Dreschmaschine, ein altertümlicher dörflicher Ofen, ein aus Stein gefertigter Wassertank, eine Weinpresse, ein Wasserrad sowie ein Taubenhaus.

Einmal im Jahr, jeweils am zweiten Sonntag des Septembers, wird in dem Agrarmuseum ein großes Fest abgehalten, um die Traubenernte zu zelebrieren.

Jedoch nicht nur wegen der informativen Exponate erfreut sich das Museum bei Urlaubern großer Beliebtheit: von hier aus können Besucher nicht nur die berühmten, malerischen Windmühlen betrachten, sondern auch zu jeder Zeit des Tages einen atemberaubenden Ausblick auf die Kapitale genießen.