Service-Hotline

Naturpark Montgo

Naturliebhaber kommen an der ostspanischen Costa Blanca ganz auf ihre Kosten. Eine eindrucksvolle natürliche Sehenswürdigkeit der Region stellt der Naturpark Montgo dar, der sich zwischen den Ebenen von Javea und Denia befindet.

Der Park erstreckt sich rund um den Berg Montgo, ein mehr als 750 Meter hohes, eindrucksvolles Kalksteinmassiv, über das Hochplateau von Les Planes bis hin zu dem Kap von San Antonio. Auf Besucher wartet in dem Naturpark nicht nur eine einmalige Aussicht über die malerische Umgebung, die sie von dem Berg Montgo aus genießen können, sondern auch eine äußerst vielfältige Flora und Fauna.

So wachsen hier mehr als 600 unterschiedliche Pflanzenarten, wie z. B. duftender Rosmarin, valencianische Felsenveilchen, große Wälder mit imposanten Kermeseichen, dunkle Zistrosen etc. Aber auch die einzigartige Tierwelt ist sehr beeindruckend. Urlauber können in dem Naturpark Montgo mit etwas Glück z. B. Ginsterkatzen, Wiesel, Siebenschläfeer, Dachse, Hasen und Füchse beobachten. In der geheimnisvollen Grotte Benimaquia hat darüber hinaus eine bedeutende Fledermauskolonie Unterschlupf gefunden. Außerdem leben zahlreiche unterschiedliche Vogelarten in dem Park, wie etwa Raubvögel und ein Pärchen von Königsuhus, die ohne Zweifel die unangefochtenen Topstars der Vogelwelt des Naturparks darstellen.

In der Finca Torrequemada in der Nähe von Denia finden Besucher das Informationsbüro des Naturparks Montgo.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten an der Costa Blanca