Service-Hotline

Centro Alfarero

Töpfern wie zur Zeiten der Guanchen, dieses handwerkliche Kunststück kann man im Centro Alfarero in Arguayo bestaunen. Der Ort im Nordwesten Teneriffas ist seit jeher ein Zentrum der Keramikherstellung, junge Kunsthandwerker aus der Region haben diese alte Tradition nun wiederbelebt.

In einem alten, liebevoll wieder herausgeputzten Bauernhaus, wurde das private Museum Centro Alfarero eingerichtet. Nach Vorbild der kanarischen Ureinwohner, der Guanchen, wird hier ohne Töpferscheibe getöpfert. Eine Arbeit, die viel Geduld und handwerkliches Geschick erfordert. Zunächst wird der Ton in langen Schlangen in Form des Gefäßes übereinander geschichtet. Die Materialwülste werden dann vorsichtig durch Drücken miteinander verbunden. Schließlich werden mit einem feinen Messer die überstehenden Bereiche Stück für Stück abgetragen, bis eine glatte Wand entsteht. Erst dann wandert das auf diese Weise entstandene Kunstwerk in den Brennofen. Im Museumsshop sind einige dieser seltenen Einzelstücke käuflich zu erwerben.

Öffnungszeiten: dienstags bis samstags: 10 bis 13 Uhr und 16 bis 19 Uhr, sonntags: 10 bis 14 Uhr (Stand: Mai 2008; alle Angaben ohne Gewähr).

Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps auf Teneriffa im Überblick