Service-Hotline

Santa Cruz de Tenerife

Repräsentatives Gebäude in Santa Cruz de Tenerife

Repräsentatives Gebäude in Santa Cruz de Tenerife. Bild: Tourspain

Santa Cruz de Tenerife im Nordosten des Anagagebirges ist die quirlige Hauptstadt Teneriffas. Nicht nur zu Karneval pulsiert in der 220 000 Einwohner zählenden Metropole das Leben. Das einstmals unbesiedelte gebiet wurde im Zuge der spanischen Eroberung des Eilandes zur Hafenstadt ausgebaut. Auf der Linie von zahlreichen internationalen Seestraßen gelegen, entwickelte sich Santa Cruz schnell zu einer der wichtigsten Häfen Spaniens und überholte in seiner Bedeutung die ehemalige Inselhauptstadt und Nachbarin La Laguna. Heute liegen in dem kosmopolitischen Zentrum neben Containerschiffen auch zahlreiche Kreuzfahrer an. Das gelungene Zusammenspiel der unterschiedlichen Kulturen, die hier heimisch geworden sind, zeigt sich indes nicht nur beim Karneval, der der farbenprächtigste und größte Teneriffas ist. Obwohl Santa Cruz vielmehr der Mittelpunkt des alltäglichen Lebens auf Teneriffa und viel weniger ein touristischer Ort ist, hat er sich aufgrund seiner veritablen Einkaufsmöglichkeiten doch als beliebtes Ausflugsziel für Besucher der Insel etabliert. So hat man in den vergangenen Jahren diverse Sanierungs- und Verschönerungsmaßnahmen für die Innenstadt angeschoben und zahlreiche repräsentative Bauten (z.B. das Auditorio de Tenerife) sind neu entstanden. Auch an kulturellen Angeboten mangelt es nicht. Sehr zu empfehlen ist ein Besuch im Museo de la Naturaleza y el Hombre, das sich intensiv mit der Vor- und Frühgeschichte Teneriffas sowie dem Leben der Guanchen auf der Insel auseinandersetzt. Eine grüne Oase inmitten des Verkehrschaos der Hauptstadt ist der zentral gelegene Parque García Sanabria mit exotischer Vegetation und einem kleinen Zoo. Wer zum einkaufen nach Santa Cruz fährt, landet zumeist im Mercado de Nuestra Señora de Africa, einer großen, zweigeschossigen Markthalle, in der Früchte und Gemüse, Fisch und Fleisch, Kurzwaren, Gewürze und Blumen feilgeboten werden. Eine Vielzahl von Einzelhändlern konzentriert sich auch in den Gassen rund um die Plaza de España. Waren aus aller Welt von Schmuck über Parfüms und Textilien bieten die Läden der indischen Einwanderer rings um die Plaza de la Candelaria. Des Abends spielt sich das Leben in Santa Cruz de Tenerife vor allen Dingen auf der Rambla del General Franco ab, die die Altstadt von den neuern Bezirken trennt. Entlang der verkehrsreichen Straße findet sich eine Vielzahl von Terrassencafés, hier wird bis in die späten Nachtstunden gefeiert und flaniert.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps auf Teneriffa im Überblick