Service-Hotline

Meeresgarten

Die grüne Lunge der viertgrößten Stadt Bulgariens, die im Nordosten des Landes am Schwarzen Meer gelegene Hafenstadt Burgas, ist der Meeresgarten. Die Anlage dehnt sich über mehrere Kilometer direkt am Strand aus und fällt Richtung Meer relativ steil ab, so dass sich einem einzigartige Panoramablicke auf die gesamte Küstenlinie und die Bucht von Burgas von der Künstlerstadt Sosopol im Süden bis hin nach Pomorie im Norden und die Ausläufer des imposanten Strandscha-Gebirges bieten.

Auf ausgiebigen Spaziergängen durch die weitläufige Parkanlage entdeckt man nicht nur eine herrliche Flora, sondern kann auch kulturellen Interessen frönen. So birgt der Park z. B. eine große Freilichtbühne, die bei den Bewohnern Burgas auch als Sommertheater bezeichnet wird und die etwa 2.000 Zuschauer fasst. Auf der Bühne, die mit einem mobilen Dach aufwartet, wird in den Sommermonaten eine Fülle von Events und Darbietungen veranstaltet, wie beispielsweise das „Sommer Jazz Festival“ oder das „Folklorefestival“. Aber auch z. B. Konzerte, Theatervorstellungen und Opern stehen auf dem Open Air-Programm.

Darüber hinaus kann man im Meeresgarten in Burgas das Kasino besuchen oder eine Vielzahl von werken nationaler und internationaler Künstler bewundern.

Zweimal pro Jahr, jeweils im Frühjahr und im Herbst, wird außerdem die international renommierte Blumenausstellung „Flora“ organisiert, und seit 2008 findet zusätzlich das jährliche „Festival der Sandskulpturen“ statt.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps in Bulgarien