Service-Hotline

Museo Canario

Das Museo Canario in Las Palmas gilt als die bedeutendste Institution seiner Art auf den kanarischen Inseln. Nirgendwo sonst auf dem Archipel findet man eine vergleichbar vollständige und ausführliche Dokumentation des Lebens der kanarischen Ureinwohner, den sogenannten „Canarios“.

Seine Geschichte reicht bis in das Jahr 1880 zurück, als eine erste Ausstellung mit Mitteln einer privatfinanzierten Gesellschaft eröffnet wurde. In den 1980er Jahre wird das Museum in seiner heutigen Form modernisiert und zeigt seitdem archäologische und anthropologische Funde, deren Bedeutung mittels Modellen und Schautafeln dokumentiert werden. Der Besucher erhält einen umfassenden Einblick in den Alltag der altkanarischen Bevölkerung, unter anderem wurden komplette Wohnbereiche anschaulich nachgebildet.

Besonders stolz ist das Museum auf seine anthropologische Sektion, in der u.a. alte Schädel gezeigt werden, an denen Hirnoperationen unternommen wurden und die die größte Sammlung chromanoider Mumien aufweist.

Öffnungszeiten: montags bis freitags: 10 bis 20 Uhr; samstags und sonntags: 10 bis 14 Uhr. (Stand: Mai 2008; alle Angaben ohne Gewähr).

Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps auf Gran Canaria im Überblick