Service-Hotline

Höhlen von Campanet (Coves de Campanet)

Im Norden Mallorcas, nahe der gleichnamigen Ortschaft, befinden sich die Höhlen von Campanet. Am besten erreicht man die Höhlen auf der direkten Zufahrt ab der Hauptstraße Inca-Alcudia (bei km 39). Die Zufahrt ist gut ausgeschildert. Kurz vor dem Zugang zur Höhle befindet sich eine gemütliche Bar mit einer großzügigen Sonnenterrasse. Von hier hat man einen wunderbaren Ausblick auf das Sant Miquel-Tal.

Die Höhlen von Campanet wurden erst 1945 entdeckt und sind bei weitem nicht so groß und bekannt wie die anderen Höhlen im Osten der Insel. Dadurch – und weil ihr Besuch nur von wenigen Ausflugsunternehmen angeboten wird – finden sich oftmals nur wenige Gäste zu den Führungen ein. Nichtsdestotrotz bestechen die Tropfsteinhöhlen durch ihre Schönheit im Inneren und sind für viele Experten sogar deutlich interessanter und attraktiver als ihre großen Schwestern (auch wenn sie nicht durch zusätzliche Lichteffekte oder musikalische Untermalungen ins Rechte Licht gerückt werden – oder gerade deshalb).

Die Gesamtfläche der Höhlen beträgt etwa 3.200 qm. Sie haben eine Länge von 400 m. Der Rundgang dauert etwa 40 Minuten und führt durch zahlreiche Galerien und weiträumige Säle, die sich in den Kalkfelsen eingeschnitten haben. Tiefe Grotten und unzählige, kristallklare Stalaktiten und Stalagmiten in unterschiedlichen Formen und heller Färbung geben den Höhlen ihre ganz besondere Ausstrahlung.

Die Höhlen sind von April bis September von 10 Uhr bis 19 Uhr und von Oktober bis März von 10 bis 18 Uhr täglich geöffnet; der Eintritt kostet für Erwachsene acht und für Kinder vier Euro (Stand Sommer 2007, ohne Gewähr).

Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps auf Mallorca: