Service-Hotline

Natura Parc

Auf der Strecke von Palma nach Sineu passiert man auf Höhe von Santa Eugènia die Ausfahrt zum Natura Parc. Auf drei Hektar wird hier die heimische Tierwelt der Balearen, erweitert um Exoten aus der ganzen Welt gezeigt. Die relativ großen Gehege der verschiedenen Arten sind ansprechend gestaltet und bilden vielfach die Kulturlandschaft des Archipels ab. Auf dem Rundweg entdeckt man neben Vögeln und Reptilien auch eine Abteilung für katalanische Nutztiere, deren Stallungen nach historischen Vorbildern, wie sie noch bis zu beginn des 20. Jahrhunderts üblich waren, nachempfunden sind. Bauwiese und Funktion werden anhand von Erklärungstafeln (auch in deutscher Sprache) aufgeschlüsselt.

Vogelliebhaber werden an den beiden Freiflughallen, in denen exotische Arten zu finden sind aber auch am Gehege der Mönchsgeier ihre Freude haben. Von den, für das ökologische Gleichgewicht bedeutenden, Aasfressern leben nur noch etwa zwölf Brutpaare in der Serra de Tramuntana. Der Park, wo man mittlerweile auf stolze 75 Exemplare blicken kann, hat es sich gemeinsam mit anderen Organisationen zur Aufgabe gemacht, sich für die Nachzucht und spätere Auswilderung dieser beeindruckenden Vögel einzusetzen.

Für die jungen Besucher dürften der Streichelzoo und das (nur im Sommerhalbjahr geöffnete) Schmetterlingshaus mit zahlreichen farbenfrohen Arten besondere Highlights ein. Darüber hinaus finden sich links und rechts des Weges an Tischen und Bänken viele Picknickmöglichkeiten.

Eintritt und Öffnungszeiten: Sommer: täglich von 10 bis 19 Uhr; Winter: täglich von 10 bis 18 Uhr. Erwachsene zahlen sieben Euro Eintritt, Kinder bis 12 4,50 Euro.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps auf Mallorca: