Service-Hotline

Atatürk Museum Izmir

Das Museum über den türkischen Staatsgründer Atatürk in der Atatürk Caddesi ibefindet sich in einem neoklassischen Bau, der durch seine Mischung aus osmanischer und levantischer Architektur besticht. Die Stadt Izmir machte dem Staatsoberhaupt 1934 das Haus zum Geschenk und Atatürk weilte während seiner Izmir-Aufenthalte in den Jahren 1930-34 hier. Nach seinem Tod wurde das Haus in ein Museum umgewandelt, seine Ausstellung wurden mehrmals erweitert und zuletzt 1988 unter dem Namen "Atatürk Museum" wiedereröffnet. Neben den persönlichen Gegenständen Atatürks ist vor allem die Einrichtung des Hauses interessant, da sie dem Stil wohlhabender türkischer Bürger dieser Zeit widerspiegelt. Imposant sind vor allem der Marmorfußboden und die herrlichen Kamine im Erdgeschoss. Im ersten Stockwerk liegen die persönlichen Räume des Staatsgründers. Atatürk verfügte über einen Konferenzsaal, Arbeits-, Schlaf-, Gäste-, Bade-, Speise- und Friseurzimmer, die alle mit kostbarem Mobiliar bestückt waren. Kostbare Teppiche, Statuen, Vasen und Ölgemälde komplettieren das hochwertige Ensemble.

Sehenswürdigkeiten an der Türkischen Ägäis im Überblick