Service-Hotline

Saklikent Schlucht

Die schmale Saklikent Schlucht ist 18 Kilometer lang

Bis zu 300 Meter ragen die Felsen an der Saklikent Schlucht in die Höhe. Bild: pavelrybin.

Eines der aufregendsten und beeindruckendsten Naturerlebnisse an der lykischen Küste ist die Saklikent-Schlucht. Sie befindet sich etwa 40 Kilometer westlich von Fethiye entfernt und schneidet sich hier ihren Weg durch das Taurus-Gebirge. Die schmale Schlucht ist 18 Kilometer lang, an den höchsten Stellen ragen die Felsen 300 Meter fast senkrecht in die Höhe.

Ein wenig Mut gehört schon dazu, wenn man die Schlucht „erwandern“ will. Die ersten Meter über einen Steg, der über das auch im Sommer eiskalte Wasser des Flusses Xanthos führt, erscheinen noch ganz bequem, dann aber fängt das eigentliche Abenteuer erst an. Der weitere Weg führt entlang des sehr schmales Flussbettes und die meiste Zeit sogar mitten hindurch. Nasse Füße bekommt man auf jeden Fall und wer die Schlucht wirklich zu Fuß durchqueren möchte, sollte geeignetes Schuhwerk, das auch vor den Steinen im Fluss schützt, nicht vergessen. Im Verlauf des Weges wird die Schlucht immer schmaler und demzufolge die Fließgeschwindigkeit des Wassers auch im schneller. An manchen Stellen muß man durch hüfthohes Wasser waten. Die komplette Strecke sollten daher auch nur erfahrenen Wanderer mit einer guten Kondition in Angriff nehmen.

Am Eingang der Schlucht laden mehrere Cafes zum Verweilen ein.

Sehenswürdigkeiten an der Türkischen Ägäis im Überblick