Service-Hotline

Ölüdeniz

Den mit Abstand wichtigsten Wirtschaftszweig der türkischen Kreisstadt Fethiye, die unmittelbar an der Mittelmeerküste am Golf von Fethiye im Südwesten des Landes zu finden ist, stellt der Tourismus dar. Besonders die schönen Strände der Region, die zum Baden, Sonnen, Entspannen und zum Wassersport prädestiniert sind, erfreuen sich bei Urlaubern und Ausflüglern großer Beliebtheit.

Etwa zehn Kilometer vom Zentrum der Stadt, in dem idyllischen kleinen Vorort Calis gelegen, ist der Mittelpunkt des Fremdenverkehrs angesiedelt. Hier befindet sich nicht nur ein großer Teil der Hotels, Apartments und Restaurants Fethiyes, sondern auch der berühmte Strand Ölüdeniz, der mit einer Länge von fünf Kilometern der längste Strand der Stadt ist. Ölüdeniz stellt wohl einen der bekanntesten Strände des gesamten Türkei dar.

Der weiße, traumhaft schöne Strand, der z. T. aus Sand und teilweise aus Kies besteht, liegt in einer malerischen Bucht und fällt flach in ein in verschiedenen Blau- und Türkistönen schimmerndes Meer ab. Die Bucht wird von einer Bergkette eingerahmt, wodurch sich eine überwältigende Kulisse ergibt. An einem Ende des Strandes erhebt sich der 1969 Meter hohe Vaterberg, der Baba Dagi, direkt aus dem Mittelmeer.

Auch für Urlauber, die ihre Ferien nicht direkt in der herrlichen Lagune von Ölüdeniz verbringen, lohnt sich ein Ausflug hierher.

Sehenswürdigkeiten an der Türkischen Ägäis im Überblick