Service-Hotline

Milas

Nur wenige Kilometer im Hinterland des modernen Urlaubszentrums Bodrum eröffnen sich dem Besucher völlig neue Eindrücke und er hat die einmalige Gelegenheit das ursprüngliche Leben in der Türkei kennen zu lernen. Die Stadt Milas ist ein solcher Ort der in Kontrast zu den Ferienstädten der Küste steht. Auf dem Grund der ehemaligen antiken Stadt Mylasa gelegen, zwischen Feigen- und Olivenhaine gebettet, blickt der Ort auf eine jahrhundertlange Tradition im Teppichknüpfgewerbe zurück. Bei einem Spaziergang durch die schöne Stadt mit ihren alttürkischen Häusern mit geschnitztem Holzwerk, wird der Besucher immer wieder auf Teppichknüpfer stoßen, denen er bei der Arbeit zuschauen kann. Beeindruckend und von uriger Atmosphäre ist das städtische Handelshaus aus osmanischer Zeit, auch Han genannt. Hier treffen sich die Männer der Stadt zwischen Hufschmied, Sattelmacher und Pferdehändler, um Neuigkeiten auszutauschen. Um sich nach dem Stadtrundgang zu stärken, besucht man am besten eines der einfachen Lokale, die noch traditionell türkische Küche servieren. Sehr empfehlenswert ist auch ein Besuch des Wochenmarkts von Milas.

Sehenswürdigkeiten an der Türkischen Ägäis im Überblick