Service-Hotline

Anamur

An der türkischen Mittelmeerküste, am südlichsten Punkt Kleinasiens etwa 120 Kilometer östlich von Alanya, befindet sich Anamur (deutsch: „windige Nase“). Da die Stadt etwa 250 Kilometer von den internationalen Airports von Adana und Antalya entfernt liegt, blieb sie bisher vom Massentourismus noch relativ unberührt. Daher bietet sie einen noch ruhigen und natürlichen Charme.

Darüber hinaus wartet Anamur, das bereits im 8. Jahrhundert v. Chr. gegründet wurde und seither auf eine wechselvolle Geschichte zurückblickt, mit einigen berühmten Sehenswürdigkeiten auf, wie z. B. der nahe gelegenen antiken Stadt Anemurion oder der eindrucksvollen Burganlage von Mamure, das Wahrzeichen der Stadt.

Eine weitere Attraktion sind die idyllischen, einsamen Buchten und die endlos scheinenden goldfarbenen, feinsandigen Strände, die zum Sonnenbaden, Schwimmen, Entspannen und zu allen erdenklichen Formen des Wassersports einladen. Jedes Jahr zwischen Mai und August suchen zahllose Meeresschildkröten der Art Caretta-caretta den Strand zur Eiablage auf, so das Anamur über den bedeutsamsten Caretta-caretta-Strand in der gesamten Türkei verfügt. Derzeit wird an umfassenden Schutzmaßnahmen gearbeitet.

Da Anamur direkt gegenüber von Zypern liegt, wird die nur rund 75 Kilometer entfernte Insel in regelmäßigen Abständen von Schnellbooten angefahren. Bei guten Sichtverhältnissen kann man bereits vom Stadtzentrum die Gipfel Zyperns erkennen. Auch können Ausflüge in das dramatische Taurus-Gebirge unternommen werden.

Sehenswürdigkeiten an der Türkischen Riviera