Service-Hotline

Taurusgebirge

Ein Urlaub in der Türkei muss nicht zwangsläufig nur ein Badeurlaub sein. Vor der z. T. immensen Hitze an der Türkischen Riviera fliehen sowohl Einheimische als auch Touristen in den Sommermonaten gerne in das im Hinterland gelegene, dramatische Taurusgebirge, das sich von der südlichen Türkei bis zum Vansee zum großen Teil entlang der Mittelmeerküste erstreckt. Hier kann man angenehme Tage am Strand bequem mit spannenden oder auch erholsamen Wanderungen verbinden.

Das System von zerklüfteten Gebirgsketten, das sicherlich eine der faszinierendsten Landschaften des Landes darstellt, ist insgesamt mehr als 1.000 Kilometer lang und die höchsten Gipfel erreichen eine Höhe von bis zu 4.000 Metern. An der Mittelmeerlinie beginnen die Ausläufer der Erhebungen des Taurusgebirges jedoch erstmal als Zweitausender.

Die Berge des Gebirgsmassivs werden nicht nur wegen ihrer milden klimatischen Bedingungen geschätzt, sondern auch aufgrund der zahllosen landschaftlichen Reize und  der atemberaubenden Natur. Man kann die azurblauen, paradiesischen Gebirgsseen, wilden Wasserfälle, scheinbar immergrünen Täler und dramatischen, etwas gruseligen Höhlensysteme der Szenerie am besten auf fachkundig geführten Wanderungen, aber z. T. auch auf eigene Faust erkunden.

Zu den Höhepunkten einer Wanderung im Taurusgebirge zählt aber ohne Zweifel die grandiose, kilometerweite Aussicht, die man von den Erhebungen über die Region bis hin zum tiefblauen Meer genießen kann.

Sehenswürdigkeiten an der Türkischen Riviera